AHA
Sozial- und Verwaltungsgebäude

Standort/Adresse

Karl-Wiechert-Allee 60c
30625 Hannover

Auftraggeber/Bauherr

aha Zweckverband Abfallwirtschaft
Region Hannover

Fertigstellung 2014

Das ca. 6,6 ha große Betriebsgelände der aha ist eingebunden in ein heterogenes Gewerbegebiet, dass durch den südlich angrenzenden Fernmeldeturm „Telemax“ geprägt ist. Der 4-geschossige Baukörper in Z-Form schafft mit seinen Kopfbauten im Norden eine Orientierung zum Eingangsbereich des Betriebsgeländes und im Süden eine Adressbildung zum stark frequentierten Wertstoffhof. Durch den schräg verlaufenden Verbindungsteil bilden sich im Erdgeschoss großzügige z.T. überdachte Außenflächen. Im Inneren des Gebäudes befinden sich zwei Erschließungskerne, die jeweils in die aufgeweiteten Aufenthaltszonen mit festinstallierten Tresen führen.

AHA
Sozial- und Verwaltungsgebäude

Standort/Adresse

Karl-Wiechert-Allee 60c
30625 Hannover

Auftraggeber/Bauherr

aha Zweckverband Abfallwirtschaft
Region Hannover

Fertigstellung 2014

Das ca. 6,6 ha große Betriebsgelände der aha ist eingebunden in ein heterogenes Gewerbegebiet, dass durch den südlich angrenzenden Fernmeldeturm „Telemax“ geprägt ist. Der 4-geschossige Baukörper in Z-Form schafft mit seinen Kopfbauten im Norden eine Orientierung zum Eingangsbereich des Betriebsgeländes und im Süden eine Adressbildung zum stark frequentierten Wertstoffhof. Durch den schräg verlaufenden Verbindungsteil bilden sich im Erdgeschoss großzügige z.T. überdachte Außenflächen. Im Inneren des Gebäudes befinden sich zwei Erschließungskerne, die jeweils in die aufgeweiteten Aufenthaltszonen mit festinstallierten Tresen führen.

AHA
Sozial- und Verwaltungsgebäude

Standort/Adresse

Karl-Wiechert-Allee 60c
30625 Hannover

Auftraggeber/Bauherr

aha Zweckverband Abfallwirtschaft
Region Hannover

Fertigstellung 2014

Das ca. 6,6 ha große Betriebsgelände der aha ist eingebunden in ein heterogenes Gewerbegebiet, dass durch den südlich angrenzenden Fernmeldeturm „Telemax“ geprägt ist. Der 4-geschossige Baukörper in Z-Form schafft mit seinen Kopfbauten im Norden eine Orientierung zum Eingangsbereich des Betriebsgeländes und im Süden eine Adressbildung zum stark frequentierten Wertstoffhof. Durch den schräg verlaufenden Verbindungsteil bilden sich im Erdgeschoss großzügige z.T. überdachte Außenflächen. Im Inneren des Gebäudes befinden sich zwei Erschließungskerne, die jeweils in die aufgeweiteten Aufenthaltszonen mit festinstallierten Tresen führen.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Verwendung erklären Sie sich einverstanden. Datenschutzerklärung